Navigation überspringen

Sonografie/Ultraschall

Was:
Ergänzend zur Mammographie eignet sich die Sonographie zur Darstellung von kleinen Herden (Zysten, Fibroadenomen, aber auch Tumoren) im dichten Drüsengewebe, da in diesem Fall die Mammographie eine schlechtere Erkennungsrate aufweist. 
Die Vorteile des Ultraschalls liegen des weiteren in der kurzfristigen Kontrollmöglichkeit, da hierbei keine Strahlung angewendet wird, sowie in einer exakten Erfassung von Tastbefunden der Brust. 
Vorbereitung: 
Eine spezielle Vorbereitung ist nicht notwendig, am besten ist jedoch eine Untersuchung in der zweiten Zykluswoche.